8_grossP. E. Jones ist das Pseudonym einer deutschen Science Fiction Autorin aus der Pfalz. Seit ihrer Jugend ist sie Star Trek und Star Wars Fan. Schon früh begann sie zu schreiben. Allerdings sollte es eine Weile dauern, bis ihr erster Roman publiziert wird. Drei SciFi Serien hat sie erschaffen, von denen die letzte als erstes veröffentlicht wurde – die Space Troopers bei Bastei Lübbe.

Stark beeinflusst wurde sie durch das Werk der amerikanischen Science Fiction Autorin C. J. Cherryh. Aber auch diverse Fernsehserien und Kinofilme fließen in ihre Arbeit ein. Erwähnenswert ist hier vor allen Dingen die neue Battlestar Galactica Serie mit ihrem düsteren Retro-Ambiente, das sich in Jones´ Romanen deutlich widerspiegelt.

Die Universen, die Jones erschafft, sind weder perfekt noch heil. Vielmehr zeichnen sie sich durch eine Fehlhaltung des Menschen gegenüber seiner Umwelt aus, die letztendlich in einer Katastrophe mündet. Dennoch schimmert die optimistische Grundeinstellung der Autorin durch die Schreckensszenarien stets hindurch – als wolle sie uns Hoffnung machen.

P. E. Jones ist selbständige Diplombiologin und Mitglied im Verein der 42er Autoren e.V., wo sie seit einigen Jahren im Aufnahmeausschuss tätig ist. Vertreten wird sie von der Medienagentur Gerald Drews.